Members’ Publications: Sascha Klotzbücher

Lange Schatten der Kulturrevolution – Eine transgenerationale Sicht auf Politik und Emotion in der Volksrepublik China

Im Schatten der emotionalen Manipulationen während der Kulturrevolution (1966–76) in der Volksrepublik China gilt das Verhältnis von Politik und Emotion im postmaoistischen China als stark belastet. Sascha Klotzbücher fragt nach den Langzeitwirkungen dieser emotionalen Manipulation und analysiert Maoismus nicht als politischen Herrschaftsmechanismus, sondern in seiner lebensweltlichen und identitätsstiftenden Funktion. In seiner umfassenden Studie untersucht der Autor das Verhältnis von Emotion und Politik in einer transgenerationalen Forschung aus der Erlebnisperspektive der Beteiligten an der Kulturrevolution und ihrer Nachkommen.
Darüber hinaus stellt diese Arbeit ein partizipatives Forschungsdesign vor, in dem die eigene Subjektivität des Forschers/der Forscherin mitgedacht wird. Die Analyse dieser ForscherInnensubjektivität definiert einen neuen transregionalen Standpunkt, von dem aus die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Kulturrevolution und den nachfolgenden Prozessen der Erinnerungskultur neu bewertet werden müssen.

Gießen: psychosozial. (Long shadows of the Cultural Revolution: A transgenerational perspective on politics and emotion in the People’s Republic of China)

543 Seiten, Broschur, 1. Auflage 2019

ISBN print: 978-3-8379-2829-7

ISBN online/e-book: 978-3-8379-7418-8

Content and free preview here:

https://www.psychosozial-verlag.de/catalog/product_info.php/products_id/2829

https://doi.org/10.30820/9783837974188

 

Download this announcement as PDF: Klotzbuecher_2019_2829_coupon